Mit drei Worten bringt Clemens Lammerskitten auf den Punkt, wie er als Landtagsabgeordneter Politik für Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst machen will: „Menschlich. Bürgernah. Willensstark.“

  • Menschlich: „Ich mag meinen Wahlkreis und die Menschen dort. Ich lebe und arbeite gern mit ihnen. Das ist auch die Grundvoraussetzung für meine politische Arbeit. Denn wer dicht dran ist an den Menschen, wer Kontakt zu ihnen hält, wer ihre Sprache spricht, der weiß, was sie bewegt, was ihnen wichtig ist. Daran werde ich meine Politik ausrichten. Denn nur, wenn man aus eigenem alltäglichen Erleben weiß, wovon man spricht, kann man sich mit voller Überzeugung und Kraft einsetzen.“
  • Bürgernah: „Politik darf nicht abgehoben und weltfremd sein. Politik muss die Themen aufgreifen, die die Menschen zu Hause in den Familien, am Arbeitsplatz oder in Gemeinschaft bewegen. Für solche Themen werde ich mich einsetzen: für die optimale Betreuung und Förderung aller Kinder und Jugendlicher in Schulen und Kindertagesstätten, für die Zukunft der Unternehmen vor Ort und damit die Sicherheit der Arbeitsplätze, für das Miteinander der Generationen und das Ehrenamt, für die wohnortnahe Versorgung durch eine tragfähige Infrastruktur.“
  • Willensstark: „Die Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht darauf, dass ihre Anliegen im Landtag erfolgreich dargestellt und vertreten werden. In meiner bisherigen beruflichen Laufbahn habe ich genau das gelernt und praktiziert: im Gespräch mit allen Beteiligten Ideen und Lösungen entwickeln, diese dann überzeugend vertreten und tatkräftig umsetzen. So werde ich mich auch als Landtagsabgeordneter für die Interessen der Menschen in Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst einsetzen.“