Archiv 2011

Clemens Lammerskitten: 1,3 Millionen Euro für Ortskernsanierung Wallenhorst

Niedersachsen und der Bund stellen dieses Jahr für die Gemeinde Wallenhorst im Rahmen der Städtebauförderung – vorbehaltlich des In-Kraft-Tretens der Verwaltungsvereinbarung mit dem Bund – 1,3 Millionen Euro zur Verfügung, wie der Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten erfahren hat. „Mit diesen Mitteln können wir die städtebauliche Entwicklung von Wallenhorst vorantreiben und unsere Gemeinde zukunftsfähig machen.“

Clemens Lammerskitten begrüßte ausdrücklich die Entscheidung von Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan: Die Niedersächsische Landesregierung stellt in diesem Jahr inklusive der Bundesfinanzhilfen rund 54,5 Millionen Euro für die Städtebauförderung bereit. Mit dem Anteil der Gemeinden von etwa 27,3 Millionen Euro sowie weiteren kommunalen Einnahmen von etwa 7,5 Millionen Euro erreicht die Förderung insgesamt ein Volumen von mehr als 89 Millionen Euro.

Vorrangige Ziele städtebaulicher Maßnahmen sind die nachhaltige Innenstadtentwicklung, die Sicherung und Erhaltung des städtebaulichen Erbes, die sozial ausgerichtete, ganzheitlich-integrativ konzipierte Stadterneuerung und die Ressourcen-schonende Stadtentwicklung.

„Ich freue mich, dass die Gemeinde Wallenhorst für die Zentrumsentwicklung landesweit den zweithöchsten Zuschuss in diesem Jahr bekommt und somit Wallenhorst mit Unterstützung des Landes zukunftsgerecht ausgebaut werden kann“, äußerte Clemens Lammerskitten hocherfreut nach Bekanntgabe des Maßnahmenkatalogs.

PURPLAN wird für erfolgreiche Außenwirtschaftsarbeit geehrt

Clemens Lammerskitten gratuliert Wallenhorster Unternehmen

Wallenhorst – Die PURPLAN GmbH mit Sitz in Wallenhorst zählte zu den
sechs Unternehmen in Niedersachsen, die für den Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis
2011 nominiert worden waren. Mehr als 30 kleine und
mittelständische Unternehmen hatten sich für diese Auszeichnung beworben.
Im Rahmen der Preisverleihung durch den niedersächsischen Ministerpräsidenten
David McAlister auf der diesjährigen HANNOVER MESSE
wurde der Anlagenbauer PURPLAN mit einer besonderen Auszeichnung
für seine erfolgreiche Außenwirtschaftsarbeit geehrt.
120 PURPLAN Mitarbeiter sind stolz auf dieser erfolgreiche Entwicklung ihres
Unternehmens und die persönliche Anerkennung durch David McAllister.
PURPLAN hat in den letzten Jahren auf den Weltmärkten ständig lokale
Partner für einen erfolgreichen Vertrieb komplexer Anlagen im Bereich
Tankanlagenbau und spezieller Mischbehälter zur Lagerung und Verarbeitung
flüssiger Stoffe gewonnen. Erste Kontaktaufnahmen, Delegationsreisen,
Gespräche und Teilnahme an Business-Pools sowie exzellentes technisches
Know-how sind die Basis, auf der das Unternehmen kontinuierlich
wachsen konnte.
Erfolgreiches Engineering und maßgeschneiderter Kundenservice zählen in
den europäischen und außereuropäischen Gebieten zu den Grundlagen für
erfolgreiche Akquisition.
Eine erfolgreiche Akquise und Produkteinführung sind eine unerlässliche
Basis für den Aufbau von Auslandsstandorten. Dabei ist eine vertrauensvolle
und wirtschaftlich effiziente Zusammenarbeit für alle Partner unverzichtbar.
Auch der niedersächsische Standort in Wallenhorst wird durch erfolgreiche
Auslandsgeschäfte gestärkt und kann als Zentrale eines Weltunternehmens
wachsen. So entstehen auch hier dauerhaft qualifizierte Arbeitsplätze.
Die PURPLAN GmbH wird und will als niedersächsisches Unternehmen
zunehmend auf den ausländischen Märkten vertreten sein und ist – wie mit
der Auszeichnung auf der HANNOVER MESSE deutlich wurde – auf große
Zustimmung gestoßen.

Purplan-Ehrung-halbiert

Clemens Lammerskitten: Landesregierung lässt Frostschäden an Landesstraßen zügig beheben

Wallenhorst. Die durch den strengen Winter verursachten Schäden an Niedersachsens Straßen sollen schnell behoben werden. Das hat der CDU-Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten heute mitgeteilt: „Die Landesregierung stellt zur Beseitigung der schlimmsten Schäden zehn Millionen Euro zur Verfügung. Davon profitiert auch unser Landkreis Osnabrück mit einer Summe in Höhe von 210.000 Euro für die Landesstraße 109 – Ortsdurchfahrt Wallenhorst-Hollage.“

Diese Investition sei eine sinnvolle Maßnahme, die der Infrastruktur und den Autofahrern in Niedersachsen zugute komme, meinte Clemens Lammerskitten. „Unsere Wirtschaft vor Ort, aber auch jeder Autofahrer ist im Flächenland Niedersachsen auf ein funktionierendes Straßennetz angewiesen und freut sich über intakte Fahrbahnen“, so Clemens Lammerskitten abschließend.